DER STANDARD, 13.3.2015: Nachrichtenportale wie “Russia Today” und “Sputnik” und bezahlte Kampfposter sollen die Stimmung manipulieren.

Weil FOX-News und Kollegen, die Journalisten der Atlantikbrücke, Aspen-Institut, FAZ, ZEIT & co. außer der reinen (westlichen) Wahrheit, nicht als die Wahrheit, die reine Wahrheit transportieren? Die Berichterstattung über gewisse Themen und Personen immer nur ausgewogen und differenziert ist?

Gunkl würde jetzt sagen: „Geh kumm!“.

Manchmal gar nicht schlecht, sich im Sinne der Ausgewogenheit auch mal den entgegenkommenden Standpunkt zur persönlichen Meinungsbildung anzusehen. Audiatur et altera pars als Grundsatz des römischen Rechts, kann auch hier durchaus hilfreich sein.

https://youtu.be/TDymxbdM0P4

Download PDF