Nach § 717a wird folgender § 717b samt Überschrift angefügt:

„Vorbereitung der Neuordnung der Verwaltungskörper

§ 717b. Vorbereitungshandlungen, die im Hinblick auf erst in der Zukunft liegende Gesetzesänderungen im Bereich der Sozialversicherungsgesetze erforderlich sind, können bereits vor dem In-Kraft-Treten des jeweiligen Bundesgesetzes durchgeführt werden, wenn andernfalls eine fristgerechte Umsetzung nicht möglich wäre und der Gesetzesvorschlag bereits in parlamentarischer Behandlung steht, …

Hartinger-Klein-2

Anmerkung: Vorbereitungshandlungen sind alle Handlungen, die dazu dienen die spätere Ausführung der strafbaren Tat möglich zu machen, abzusichern oder zu erleichtern, wie z.B. etwa Beschaffen einer Waffe oder Nachmachen eines Nachschlüssels.

NUR noch 30 Tage bis Weihnachten

Aus gegebenen Anlaß

A bleder Bua …

Es warat wieder …

Die Zeiten sind hart …

Wehrsportgruppe Untersuchungsauschuß

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nebelt’s im Merz, windet’s von rechtswärts.

Friedrich „heute verdiene ich rund eine Million Euro brutto“ Merz sieht sich als Mitglied der „gehobenen Mittelschicht“.

Wer eine Million Euro Vermögen hat, gehört în Deutschland zu den oberen 2,5 Prozent. Wer sogar eine Million im Jahr verdient, gehört zu den 19.000 Topverdienern in Deutschland. Merz hat also mehr als 99,95 Prozent aller deutschen Steuerzahler. Das ist nicht nur nicht mehr Mittelschicht. Das ist schon sehr abgehobene Oberschicht.

Bekannt wurde Merz durch seinen Vorschlag der „Steuer auf einem Bierdeckel“.

Merz1

Btw.: Würde auch mal „blackrock“ googeln.

Lechts & Rinks

Dem österreichischen Lyriker und Schriftsteller Ernst Jandl verdanken wir folgendes, im Jahr 1966 entstandenes Gedicht namens „Lichtung“:

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein llltum!

Das heute immer noch verwendete Rechts-links-Ordnungsschema geht bekanntlich auf die Sitzverteilung in der französischen Nationalversammlung am Vorabend der Revolution zurück. Dort nahmen die den Status quo verteidigenden Kräfte auf der rechten, und die eine Veränderung anstrebenden auf der linken Seite des Plenums Platz.

LuR

Linker Veränderungswille gegen rechten Wunsch zur Bewahrung des Bestehenden – diese Zuordnung stand am Anfang. Gilt sie auch heute noch?

Die Welt wird eine bessere …

Kann man Grenzen sehen?

Grenzen

Heute, am 19. November, ist Welt-Toilettentag!

Am 24. Juli 2013 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen einstimmig, den 19. November zum Welt-Toiletten-Tag der Vereinten Nationen erklärt.

Hintergrund ist das Fehlen ausreichend hygienischer Sanitäreinrichtungen für mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung und dadurch bedingt verschmutztes Wasser sowie wasserbürtige Krankheiten, was gesundheitliche und sozio-ökonomische Folgen nach sich zieht. Mehr als 2,5 Milliarden Menschen leben laut Vereinten Nationen (UN) ohne eine ausreichende Sanitärversorgung. Betroffen sind vor allem die ärmere Bevölkerung auf dem Land und Bewohner von Slums und schnellwachsenden Siedlungen in Städten.

OMG-WC

Wie wichtig Toiletten für uns sind, zeigt folgende Statistik: wir verbringen im Durchschnitt 3 bis 4 Jahre unseres Lebens auf der Toilette!

Things aren’t always #000 and #FFF

Abschaffung der Notstandshilfe in Not

Als soziale Hängematte für Arbeitsunwillige wird die Notstandshilfe von der türkis-blauen Bundesregierung diskreditiert. Seit fast einem halben Jahr wird von ÖVP und FPÖ gegen die Notstandshilfebezieher Stimmung gemacht, seit fast einem Jahr an einer “Reform” von Mindestsicherung und Notstandshilfe gebastelt. Kern des Vorhabens: Das Ende der Notstandshilfe. Laut WIFO-Studie würden 121.000 Menschen keine Leistung mehr bekommen.

Wen würde der Zugriff besonders schmerzhaft treffen? Nicht die arbeitslosen Asylberechtigten, wie es die Regierung immer andeutet, sondern jene Österreicherinnen und Österreicher, die unverschuldet in Not geraten: Alte, Kranke und auch jene Jungen, die von der Wirtschaft systemhaft in die Arbeitslosigkeit getrieben werden.

Was die Kritiker der geplanten Reform befürchten, ist dass viele Menschen unverschuldet in die Armut gedrängt werden und – so wie bei Hartz IV in Deutschland – gezwungen sind, Billigjobs anzunehmen. Böswillige unterstellen, dass genau das die Absicht von Einflüsterern der Regierung aus Kreisen der Wirtschaft sei.

Aus gegebenen Anlass

SaudiArabiaPenEN

Top
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On LinkedinVisit Us On InstagramVisit Us On PinterestVisit Us On Youtube