Terroristen mit Rentenanspruch

Die Hamas benennt nicht nur öffentliche Plätze nach Terroristen sondern zahlt auch Märtyrer-Renten an deren Familien.

Häftlinge, die Anschläge in Israel begangen haben, erhalten lebenslange Renten. Und auch die Familien von Selbstmordattentätern können mit Zuwendungen rechnen. Das Prinzip der Zahlungen ist: Je höher die Haftstrafe, desto höher auch die Zahlungen an die Attentäter und ihre Familien. (bis zu ca. 3.500 $/M, Vgl. ein Lehrer bekommt von der Autonomiebehörde ca. 650 $/M)


Nach Angaben der Weltbank hat die Autonomiebehörde im vergangenen Jahr aus ihrem Gesamtbudget von knapp fünf Milliarden Dollar rund dreihundert Millionen dafür bereitgehalten.

Terroristen mit Rentenanspruch
Please follow and like us:
Pin Share