Während heute etwa 55 % der Weltbevölkerung in Städten leben, werden es 2050 etwa 68 % sein. In China gibt es 85 Städte mit mehr als einer Million Einwohnern, in ganz Europa mit einem Anteil an den weltweiten CO²-Emissionen von ca. 10% gerade mal 34.

In China, mit mehr als einem Viertel der weltweiten Co²-Emissionen (28%), sollen 216 neue Flughäfen bis 2035 erbaut werden (damit würden sich die bisherigen Airports auf chinesischem Boden auf 450 fast verdoppeln), und die werden aus „Flugscham“ leer bleiben? Einer der neuen Flughäfen ist Peking-Daxing, rund 50 Kilometer südlich des Hauptstadtzentrums. Er verfügt mit acht Start- und Landebahnen über genauso viele wie alle österreichischen Flughäfen zusammen – nach Fertigstellung der dritten Piste am Flughafen Wien. Bei voller Auslastung wird Peking-Daxing Schätzungen zufolge jährlich mehr als 130 Millionen Menschen transportieren und damit zum größten Transporthub der Welt werden.

Die CO²-Emissionen der USA (327 Mio. Einwohner) übertreffen die der EU mit 512 Mio. Einwohnern, um 63%.

Die 120 größten Kohlekonzerne haben aktuell knapp 1.400 neue Kraftwerke in 59 Ländern in Planung oder bereits in Bau. Damit kämen neue Kapazitäten von gut 670 Gigawatt dazu. Das entspricht einem Drittel der aktuell installierten Kapazitäten.

Diese 120 größten Kohlekonzerne stehen dabei für knapp 70 Prozent der insgesamt weltweit geplanten neuen Kohlekraftwerke. 46 der Unternehmen fördern selbst Kohle.

Die 120 aufgeführten Unternehmen stammen aus 42 Ländern, besonders China. Ein Fünftel der Unternehmen hat hier seinen Sitz. Die chinesischen Firmen bauen fleißig Kohlekraftwerke im Heimatmarkt. So sollen alleine dort 260 Gigawatt dazu gebaut werden.

Zudem exportieren die chinesischen Firmen Kohletechnologie auch im großen Stil in andere Länder. Aktuell verfolgen sie Projekte in 17 Ländern mit Kapazitäten von knapp 60 Gigawatt.

Der Anteil Österreichs an den CO²-Emissionen in der EU liegt 2018 laut Eurostat bei 1,7 Prozent. (0,17% weltweit). Der Rindfleischimport aus den USA in die EU wird dramatisch erhöht (nach CO² ist Methan, das zweit-wichtigste Treibhausgas).
DAS ist das globale Dorf, da geh ich doch gerne mit dem Starbucks-Becher in der Hand klimaneutral die Mariahilferstraße hinunter.

UND dabei noch kein Wort über die tatsächliche Problematik der Europäischen Netzstruktur, Stichwort Smart Meter, Blackout, …

Eins noch: eine winzig, witzige Forderung, die mir noch fehlt ist , nicht nur ArbeiterInnen ihren 2 Wochen Urlaubsflug nach Griechenland zu vermiesen, sondern konsequenterweise auch dazu aufzufordern nicht mehr, bzw. nur noch CO² neutral nach Österreich auf Urlaub bzw. zu Kongressen zu kommen, (beides Stützen und Glanzlichter der WKO, die jedes Jahr die neuen Rekordzahlen feiert), denn CO²-Ausstoß ist keine Einbahnstraße.

(An- & Einsichten eines privilegierten OLD-CIS-HET-WHITE-MALE)

Download PDF